Super8site – Das Online Fanzine für Super 8 Fans Super8site – Das Online Fanzine für Super 8 Fans


  24. 05.2005

Ist der Kodachrome 40 Super-8-Film doch noch vom Produktionsstop zu bewahren? Das Fachmagazin «schmalfilm» hat jetzt zur Petition gegen den Produktionsstopp des Kodachrome 40 aufgerufen.


Das Fachmagazin nennt vier Hauptgründe, mit denen vom Produktionsstop des K 40 dringend abgeraten wird:

1. 75% aller S8-Kameras würden mit mit dem neu angekündigten Ektachrome 64T nicht richtig arbeiten, da sie den ASA-Wert 64 nicht korrekt lesen können.

2. Der neue Film wird zusammen mit der getrennt zu erwerbenden Entwicklung viel zu teuer, und ein Labor müsste selbständig gesucht werden.

3. Die Qualität des K40 ist erprobt und gut. Andere Filmmaterialien hätten aufgrund unterschiedlicher Materialstärke immer wieder Laufprobleme in der Super-8-Kassette verursacht.

4. Der K40 ist weit verbreitet. Der Ektachrome 64T hingegen sei ein Film für Spezialisten und Semiprofis. Er wäre nur an wenigen Stellen zu haben. Das erschwert den Zugang und gibt neuen Freunden des Super-8-Films kaum eine Chance, den Film im persönlichen Umfeld einzukaufen.


Wie kann man sich an der Petition beteiligen?
Senden Sie eine Email mit Ihrem Namen, Ihrer vollständigen Adresse und der Zahl der von Ihnen jährlich belichteten Filme an: redaktion@schmalfilm.biz. Der laufend veröffentlichte Protest von Super-8-Filmern, wird an die Verantwortlichen von KODAK weitergeleitet.

» Mehr zur Petition

Mehr zum Produktionsstop des K 40:


Wie weiterfilmen mit dem K40? Antworten auf fünf Fragen.

Hindergrund: Aus für den K40 Super-8-Film.

Was ist der Unterschied zwischen einer Kodachrome- und einer E-6-Entwicklung?

Die Petition gegen den Produktionsstop der K 40.

Übersicht Dossier Stop K40


LINKS:

www.schmalfilm.de