Super8site – Das Online Fanzine für Super 8 Fans Super8site – Das Online Fanzine für Super 8 Fans


  21.01.2008
Aus meiner Flimmerkiste (29)

Von Dr. Max Abegg

Ausklang: Schrittmacher des Bildes

Der Film war, ist und bleibt Schrittmacher des Bildes. Es war der Film, der das «Jahrhundert des Bildes» einleitete. Es war der Film, der den Bildhunger der Menschheit entwickelte und zu höchster Blüte brachte, und visuell erschloss er völlig neue, nie geahnte und nie wahrgenommene Welten. Vom Film gehen auch heute noch frappante Wirkungen aus. Das Bild gewann an Wert und bereicherte in immer höherem Masse das Buch, die Zeitung und auch das Fernsehen. Das audiovisuelle Medium Film ist eine Weltmacht geworden. Der Film ist präsent, um zu unterhalten, zu belehren, zu instruieren und zu bilden. Der Film vermag (auf irgendeinem Gebiet), als Politikum verwendet, den Menschen in gewolltem Sinn – mit voller Absicht – tiefgründig zu beeinflussen. Der Film ist ein meinungsbildendes, tiefenpsychologisch höchst wirksames Medium, das in vielen Fällen sogar die Geisteshaltung des Menschen zu dominieren vermag. Menschengeist, der den Film schuf, triumphiert über Menschengeist. Film ist wirtschaftliche, geistige, moralische und politische Macht. Film kann eine gefährliche Macht sein. Gefährlich dann, wenn filmisch und psychologisch hervorragende Gestaltung wie Schlangengift in menschliche Gehirne eingeträufelt wird. Film ist eine grossartige Macht und ein grossartiges Menschenbeeinflussungsmittel.

Dieser Streifzug durch die «Kurz gedrehte Geschichte des Films und der Filmtechnik» ist somit fast beendigt. Er begann bei den Pionieren der Filmtechnik, den Schöpfern der Flimmerkiste, führte über das Schaubuden- und Kinogewerbe über den Ton- und Amateurfilm zum Farbfilm und wird beschlossen im Gestrüpp spezieller Filmprojektionsverfahren. Eine Ende der filmtechnisch und filmischen Entwicklung ist nicht abzusehen. Zum Glück oder Unglück?

Verzeihung – verehrte(r) Filmfreund(in), wenn in diesem Streifzug oft grosse Sprünge getan werden mussten. Es ging nicht anders. Es war einfach nicht zu verkraften, die gesamte Geschichte der Kinematografie – die Bände füllt – auf wenigen Seiten unterzubringen. Haben Sie herzlichen Dank für Ihr Verständnis! Hauptsache, es hat Ihnen Spass gemacht.

So gilt es schlussendlich noch kurz auf das Super-8-Heimkino zu sprechen zu kommen, das in der Geschichte des Heimkinos ein nicht unbedeutendes Wegstück einnimmt. Nicht nur im professionellen, nein auch im Amateurfilm-Sektor brachte Super 8 in den Sechziger- und Siebzigerjahren eine revolutionäre und damals zukunftsträchtige Entwicklung im Schmalfilmbereich. Super 8 vollzog in jenen zwei Dekaden einen Siegeszug und begeisterte rund um den Erdball Millionen von Menschen für das bewegte Bild.


» Zur Übersicht